Vertragspartner im Rahmen der Integrierten Versorgung für Hüft- und Knieendoprothetik sind:

 

Einer der wichtigsten Bestandteile der Integrierten Versorgung ist Ihr Behandlungsaufenthalt in einer modernen Rehabilitationseinrichtung. Wir informieren Sie hier über die für Sie in Frage kommenden Häuser. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl, damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Genesung konzentrieren können.

Stationäre Rehabilitations- Einrichtungen

Reha Gelsenkirchen (Reha am Berger See)

Niederrhein-Klinik, Korschenbroich

Klinik Münsterland, Bad Rothenfelde

MediClin Fachklinik, Essen Kettwig

Dörenbergklinik, Bad Iburg

Klinik am Park, Bad Sassendorf

Marcus-Klinik, Bad Driburg

Caspar Heinrich Klinik, Bad Driburg


Ambulante Rehabilitations- Einrichtungen

Reha Krefeld GmbH, Krefeld

Reha Düsseldorf GmbH

Reha Bad Hamm GmbH, Hamm

ZaR Münster - Zentrum für ambulante Rehabilitation

Medicoreha Welsink GmbH (Neuss; Mönchengladbach Rheydt)

Reha Parcs Erkrath, Erkrath

Bei der optimalen Vernetzung aller Behandlungsschritte nehmen die Krankenhäuser natürlich einen entscheidenden Part ein. Hier sind Sie in den besten Händen und können Ihrer Operation entspannt entgegensehen. Hochqualifizierte Ärzte, Pfleger und Krankenschwestern sowie eine hochmoderne Ausstattung garantieren eine perfekte Durchführung des auf Sie abgestimmten Behandlungsplans.

Akutversorgung in der Klinik

St. Bernhard Hospital, Kamp-Lintfort

St. Elisabeth Hospital, Meerbusch-Lank

St. Franziskus Hospital, Münster

St. Barbara Hospital, Hamm

St. Joseph Hospital, Uerdingen

Städtisches Krankenhaus Maria Hilf, Brilon

BKB Bergmannsheil und Kinderklinik Buer

Rheintorklinik Neuss

Kreiskrankenhaus Dormagen

St. Vinzenzkrankenhaus, Düsseldorf

St. Marienkrankenhaus, Düsseldorf- Kaiserswerth